9. Akt










In einer Zeit, in der die ÖVP über 40%-Zustimmung findet und konservative Ideale ein Revival verzeichnen, wollen wir uns entkleiden, den Hedonismus und die harten Beats leben. Deshalb feiern wir mit euch diese Party, die die Liebe zu sich selbst und anderen, zur ekstatischen Musik und zur kollektiven Zelebration hochleben lässt.

concept

dresscode

details

hard facts

concept

Im Konzept Sex Positive geht es um den Gedanken, dass alle Körper, ob männlich, weiblich, inter, trans, non-binär, ob hetero-, homo-, bi-, pan- oder auch asexuell einen Platz haben zu feiern, sich zu entfalten und ihr Selbst ausleben zu können. Sex-Positivität bedeutet alle konsensuellen sexuellen Aktivitäten als Positiv zu betrachten, steht für eine sinnvolle und umfassende Aufklärung zu Konsens, Sex und Safer Sex, und für einen respektvollen Umgang mit sich Selbst, Anderen und unseren Körpern. Mit unseren Partys wollen wir nicht nur einen Platz zum Feiern schaffen, sondern eben auch einen solchen Platz der Freiheit und Entfaltung. Zu diesem Zweck wird es auch Rückzugsmöglichkeiten – Darkrooms und Schmuseecken – geben. Wie schon vorher erwähnt stehen Konsens und Respekt hier im Mittelpunkt, Personen stehen nicht frei um angegrabscht und angestarrt zu werden. Wir wollen das alle eine tolle und bereichernde Erfahrung in dieser Nacht machen. 

Sexuelle Handlungen werden auf dieser Party akzeptiert. Unser Awareness-Team (und auch die Kassa) haben Kondome, Aufklärungsmaterial und Gleitgel dabei. Wie bereits erwähnt, meint Sex Positive vor allem die Akzeptanz und das Feiern des eigenen Körpers und Sexualität – Sex ist nicht das zentrale Thema, es gibt aber Orte, wo man ihn ausleben darf. Bitte verwechsle die Party aber nicht mit einem Swingerclub oder einem One Night Stand-Tinder. Es geht noch immer um die Musik, nur in einem anderen Rahmen.

Das Awareness-Team ist keine Sittenpolizei – ihr seid erwachsene Menschen und grundsätzlich, wie in allen anderen Bereichen eures Lebens, für euch selbst verantwortlich. Wir vertrauen auf euren respektvollen Umgang miteinander und appellieren an eure Zivilcourage: Wenn ihr eine Situation beobachtet, bei der ihr euch nicht sicher seid, ob sie mit der Zustimmung aller Beteiligten abläuft, fragt nach! 

Wofür gibt’s dann ein Awarenessteam?

Unser langfristiger Herzenswunsch ist, dass sexualisierte Übergriffe und andere Formen der Diskriminierung gar nicht erst passieren – bis das soweit ist, fungiert unser Awarenessteam als Vermittlungsinstanz bei Übergriffen. Bitte zögert nicht, uns anzusprechen, wenn:

  • du selbst belästigt wirst oder beobachtest, dass jemand belästigt wird. Wir lösen die Situation gerne gemeinsam oder alleine auf und zögern nicht, übergriffige Personen rauszuschmeißen bzw. von zukünftigen Partys auszuschließen.
  • du Safer Sex haben möchtest, aber keine Kondome dabei hast.
  • du dich durch irgendeine andere Situation unwohl fühlst und diese gerne besprechen würdest.
  • du selbst etwas zu viel hattest oder siehst, dass andere zu viel hatten. Wir leisten gerne Beistand und versuchen eine Lösung zu finden, damit du oder die betroffene Person professionell versorgt wird oder sicher nach Hause kommt.
  • du denkst, dass der Club oder die Veranstalter*innen dringend etwas wissen sollten. Wir sammeln gerne diese Informationen und tragen sie weiter.

So findet ihr uns:

Das Awarenessteam, bestehend aus Kollektivmitgliedern und freiwilligen Helferleins, ist die ganze Nacht im Einsatz und erkennbar an den strahlenden Lichterketten.

1. Unser Begrüßungskomitee steht im Eingangsbereich nach der Garderobe bereit, um euch in die Regeln des Abends einzuführen und erste Fragen zu beantworten. Der Infotisch, bei dem ihr neben Kondomen auch Broschüren zu den Themen Safer Sex, STIs, Consent und sexualisierte Gewalt findet, ist die ganze Nacht von mindestens einer Awarenessperson besetzt.

2. Zusätzlich tänzeln immer mindestens zwei leuchtende Awarenesspersonen durch die Partymeute. Sprecht sie an, wenn euch etwas auf dem Herzen liegt!

3. Außerdem sorgen unsere rot leuchtenden Darkroom-Beauftragten dafür, dass der Darkroom nicht von männlich* gelesenen Personen überbevölkert wird und Interaktionen auch im Dunkeln konsensuell ablaufen. Bitte behandelt unsere Darkroom-Beauftragten mit höchstem Respekt und fangt nicht an, mit ihnen herumzudiskutieren!

Die Tür ist strenger als in Wien gewohnt: es ist kein gewöhnlicher Club-Abend und wir möchten, dass sich alle, die drinnen sind, auch wirklich wohl fühlen. Seit dem 8.Akt gibt es ein Vorreservierungs-System zur Reduktion der Wartezeiten. Alle wichtigen Informationen findest du unter details.Die Abendkassa öffnet ab 22:00 Uhr, es stehen wie immer Teams bereit, die am Eingang Fragen stellen. Wenn wir nein sagen hat das nichts mit deinem Aussehen oder Erscheinungsbild zu tun, sondern damit, dass wir uns nicht sicher sind ob du das Konzept verstanden hast. Wir bemühen uns, ein möglichst ausgeglichenes Geschlechtsverhältnis herzustellen, es kann deshalb kurzzeitig zu Einlassstopps eines Geschlechts kommen. Wenn der Club voll ist, wird ein allgemeiner Einlassstopp ausgesprochen, was in weiterer Folge die Wartezeit verlängert.

Das Outfit wird am Eingang abgefragt. Nach der Garderobe steht das Awarenessteam bereit, das in letzter Instanz entscheidet, ob dein Outfit passend ist. Bitte diskutiere nicht mit uns. Solltest du dich den Vorgaben entsprechend nicht wohlfühlen, musst du leider gehen.

Wie viele von euch wissen ist die Garderobe die größte Herausforderung dieses Abends. Bitte helft uns, die Wartezeiten für alle so kurz wie möglich zu halten: nimm ein extra Sackerl für deine Outdoor-Kleidung mit, zieh das Outfit unter der Straßenkleidung an und halte dich nach der Abgabe nicht mehr dort auf.

Nein, es herrscht striktes Film- und Fotoverbot. Bitte haltet euch auch wirklich daran, die Gründe liegen auf der Hand. Wir nehmen diese Regel sehr ernst und zögern nicht, Menschen beim ersten Verstoß rauszuwerfen. Klebe deine Handykamera(s) bereits zuhause ab und hilf uns damit, die Wartezeiten für alle zu reduzieren. Für nicht abgeklebte Handys liegen Sticker an der Kassa bereit.

VVK 30€ pro Kopf und sexy Naserl 

  AK 35€ für Spätzünder:innen 

Musikalisch erwartet euch hoarter Techno und eine musikalische Alternative auf einem anderen Floor.

Checkliste:

  • Tasche, in die ihr an der Garderobe eure Überbekleidung reingeben könnt
  • Kleines Tascherl/Beutel für euer Geldbörserl & sonstigen Kleinkram (in Unterwäsche hat man keine Hosentaschen)
  • Dresscode einhalten
  • Concept/dresscode/details genau durchlesen – ihr werdet dazu befragt. Wer nicht mit der Philosophie vertraut ist, kommt nicht rein
  • Ticket und Ausweis mitnehmen, wenn du ein Vorreservierungsticket hast
  • Handykamera(s) abkleben
  • Respektvoller Umgang & Konsens

dresscode

Eintritt gibt es nur mit Dresscode: bitte versteht das; wir möchten, dass alle, die dem Sex-positive-Konzept entsprechend erscheinen, sich auch wirklich wohl fühlen. Bitte nehmt euch einen Beutel für eure Überkleidung, Geldbörsel etc. mit – in Unterwäsche hat man keine Hosentaschen! 

erlaubt

Der Dresscode umschließt jegliche Art von Dessous & Lingerie, Kink, Lack & Leder, Latex, Fetisch, Kostüme & Uniformen**, sowie Nacktheit. Kurz gesagt: Alles was dein sexuelles Wesen unterstreicht und auch streichelt.
** Kostüme und Uniformen dürfen keine politische Aussage beinhalten

nicht erlaubt

Da das Kleidungsspektrum ähnlich divers wie das Sexualitätsspektrum ist, entscheidet das Tür- oder Awarenessteam je nach Fall.

  • Badehose, Bikini, Badeanzug, und nein: auch nicht Borat-Kostüm
  • Jeans/Shorts und BH/Sport-BH (w*)
  • knappe Kleider aus „normalen“ Geschäften (w*)
  • alte Boxershorts (m*)
  • in Straßenkleidung angezogene Menschis bzw. casual wear (m*&w*)
  • Toga, Kaftan
  • Anzug
  • Leuchtendes jeglicher Art

Ein Auszug vom Auszug

details

einfacher rein.kommen

Wir freuen uns wie Wiener Schnitzerln über den Verlauf und Erfolg des Anmeldesystems, es wird definitiv weitergeführt & -entwickelt. DANKE, dass ihr uns stetig helft, diese Party immer besser zu machen! <3

Sobald die Anmeldefrist für die Voranmeldung startet, wird der Link zur Bewerbung hier veröffentlicht. Nachträglich nehmen wir keine Bewerbungen entgegen. Wenn du die Frist verpasst und trotzdem an der Party teilnehmen möchtest, kannst du zur Abendkassa kommen, die auch um 22:00 Uhr öffnet.

 Alle Updates und Fristen werden hier veröffentlicht.

 

angenehmer nach.kommen

 Für alle, die sich nicht beworben oder keine Zusage bekommen haben öffnet die Abendkassa ab 22:00 Uhr. Es wird eine Schlange für die Vorreservierungen und eine für die Abendkassa geben.

Diese Party ist unser Herzensprojekt und wir bemühen uns sehr, dass alles für alle gut läuft. Das ist aber nicht nur von unserer Arbeit abhängig, sondern auch von euch als Gäste*. Bitte seid auch schon VOR dem Eingang freundlich und respektvoll zueinander, so wie wir euch bisher kennen lernen durften <3

 

Methodik: Bewerbungen

Es gibt einen Multiple-Choice-Fragebogen zu 4 Kategorien: Wissen, Kollektiv, Hausordnung und Persönlichkeit. In den freien Textfeldern hast du die Möglichkeit zu erklären, warum du Teil der Party sein möchtest. Wie lange du für die Voranmeldung brauchst hängt davon ab, ob du vor oder während des Tests recherchierst. Gäste* haben rückgemeldet, dass es im Durchschnitt 30-45 Minuten dauert.

Die Antworten sind nicht immer eindeutig und das ist auch gut so. Wir haben nicht in richtig oder falsch gedacht, sondern haben den Antworten eine bestimmte Wertigkeit zugewiesen. Manche haben -5 Punkte, viele 0 und manche +1 oder +2. Insgesamt können beim MC-Test bis zu 93 Punkte gesammelt werden.

Die freien Textfelder werden mit bis zu 30 zusätzlichen Punkten bewertet. Damit sind sie unter den besten Fragebogen-Ergebnissen ausschlaggebend für eine Zu- oder Absage.

Die Bewerbungen mit den meisten Punkten bekommen ca. zwei Wochen vor der Party einen Gutscheinlink zugesandt und haben 48h exklusiv Zeit, diesen gegen ein VVK-Ticket einzulösen. Nach 48h werden weitere Gutscheine an die Zweitgereihten verschickt. Weil dann mehr Gutscheine im Umlauf sind, als es Tickets gibt bedeutet das: first come first served. 

Wenn du deinen Gutschein einlösen willst, aber alle Tickets bereits  vergeben sind, kannst du dich für die Warteliste anmelden. Sollte jemand stornieren, werden Wartende chronologisch informiert.

Zusage: Ticketsystem

Die Vorreservierung ist gratis, der Eintritt wird vor Ort bezahlt.

Wenn du dich beim Einlösen des Gutscheincodes für den Slot um 22:00 Uhr entscheidest, bedeutet das, dass du dich von 22:00 – 22:59 Uhr anstellst. Bitte komm innerhalb der angegebenen Zeit, davor und danach ist die Vorreservierung UNGÜLTIG. Mit dieser zeitgebundenen Einteilung versuchen wir, die Wartezeiten für alle zu reduzieren.

Da du nun schon einige Fragen zum Thema Sexpositive beantwortet hast, gehen wir davon aus, dass du mit dem Konzept vertraut bist. Dennoch ist dieses Ticket KEINE GARANTIE für den Eintritt. Wer gegen Gesetze oder Hausregeln verstößt, kann jederzeit abgewiesen werden – zum Wohl der anderen Gäste*.

GANZ WICHTIG: Bevor du dich für deinen Vorreservierungs-Slot anstellst, hol dir das Zeichen der Markierer*innen. Sie warten vor der Vorreservierungs-Schlange auf euch und bestätigen den Personen* beim Einlass, dass ihr im angegebenen Zeitraum vor Ort wart. 

Wenn du nicht innerhalb deines Slots an der Kassa/ Tür bist UND keine Markierung hast, musst du dich ausnahmslos an der Abendkassaschlange anstellen (ab Mitternacht). 

Wenn euch etwas dazwischenkommt – weil Katze krank oder doch HalliGalli auf Gran Canaria: ihr könnt eure Vorreservierung jederzeit stornieren. Bitte seid so fair und tut das auch, so bekommen die Personen* auf der Warteliste auch noch eine Chance.

konsensuell überein.kommen

Es steht ein großes Awareness-Team bereit, das auf das Wohlbefinden aller Gäste* schaut. Ihr findet das Team vor dem Raucher*innenbereich und unterwegs in der Partymeute. Gekennzeichnet sind diese Personen mit Lichterketten.
Wir hoffen, dass auch bei diesem Akt alle friedlich und konsensuell zusammen.kommen und appellieren an gegenseitigen Respekt und Verantwortung!

korrektes aus.kommen

Haltet euch an Höflichkeitsregeln, wenn ihr jemanden kennenlernt. Niemand ist einfach so zum Anfassen da. 
Fotografiert nicht, auch die schöne Deko oder euch selbst nicht. Wer die Kamera zückt, fliegt raus.
Nehmt keine Getränke in den Darkroom mit. Zieht euch euer Outfit schon unter eurer Überbekleidung an. 
Euer Wohlbefinden ist uns das Wichtigste aber wir können nicht immer überall sein: bitte meldet Dinge, die euch unangenehm auffallen direkt vor Ort an das Awarenessteam! 

 

miteinander gleichauf.kommen

Wir werden uns um ein möglichst ausgeglichenes Verhältnis von offenen Menschleins bemühen. Wer vor hat, später zu erscheinen, tut gut, seine Freundin* nicht drinnen zu treffen, sondern direkt mit ihr anzustehen. Wir möchten damit niemanden ausschließen, sondern sicher gehen, dass sich alle (insbesondere Frauen*) auf dieser Feier wohl fühlen.

Wir streben sowieso eine harmonierende Partycrowd an. Versteht also bitte, wenn ihr nicht reingelassen werdet. Das hat nichts mit eurem Charakter oder Erscheinung zu tun, sondern mit der drinnen vorherrschenden Stimmung und der Crowd, die bereits da ist. Wir wollen, dass alle, die drinnen sind, auch wirklich Spaß haben.

einander entgegen.kommen

Die Darkrooms werden wie üblich mit Kondomen, Desinfektionsspray und  Papiertüchern versorgt sein. 
Die Becher in der Forelle sind aus Hartplastik, wir bitten euch trotzdem, keine in den Darkroom mitzunehmen – im Darkroom ist es schwer sein Glas zu beaufsichtigen und auch verschüttetes Bier ist nicht leiwand. 
Kondome nicht für zuhause einstecken, gerne könnt ihr euch auch selbst welche auf die Party mitnehmen (NEIN WIR HABEN KEINE ÜBERGRÖSSEN bussi!). Auch Desinfektinsspray sollte bitte wieder an seinen ursprünglichen Platz zurückgestellt werden.

 

angeregt aus.kommen

Bei Zusammen Kommen gelten, wie zu jeder anderen Zeit und an jedem anderen Ort in Österreich auch, die Bestimmungen des Suchtmittelgesetzes, die den Erwerb, den Besitz und die Weitergabe illegaler Substanzen verbieten. Dies wird durch Securities kontrolliert (Taschenkontrollen am Eingang & Kontrollgänge im Club) – Verstöße führen zum Ausschluss. 

Generell glauben wir als Veranstalter*innen an die substanzfreie Ekstase, die diese Party durch eine Techno-Hochburg der Akzeptanz und Liebe ermöglicht. Wenn du dich trotz der gesundheitlichen, strafrechtlichen und Ausschluss-Risiken für den Konsum illegaler Substanzen entscheidest, solltest du dich mit den Gefahren und Wirkungen auseinandersetzen.  Im Sinne der risk and harm reduction-Initiative verlinken wir hier auf Check-It! Wien, wo du eine kostenlose und anonyme Beratung in Anspruch nehmen kannst.

hard facts

  • 1.04.2022
  • 22:00
  • EXIL Club
Share:
Copyright © 2019 hausgemacht. All Rights Reserved.